RAUSCHEN

rausch_w
RAUSCHEN. Ein Spiel. Eine Person. Ein Abend.
RAUSCHEN ist ein somnabuler Streifzug durch öffentliche und private Räume, der Einzelgänger in Begegnungen, Narrative und Atmosphären verwickelt, die zwischen dem Makaberen, Phantastischen und Alltäglichen osszillieren, eine Welt, in der Handlungen Konsequenzen haben.
RAUSCHEN ist eine digital- augmentierte Schnitzeljagd, ein „open-world-game“ für den Stadtraum, ein begehbarer Roman, ein Film zum Mitspielen, eine temporäre alternative Realität exklusiv nur für eine Person.
OFF deluxe entwickelt Elemente aus ihren performativen Erkundungen ( „Das Beste kommt noch“, „Dickicht“) weiter und verbindet sie mit den Logiken von Computerspielen zu einem innovativen Format, das dich in unbekannte Teile der Stadt führt.
Buche deine Reise. Nimm die rote Pille. Steig ein. Fall heraus. Verliere dich im Rauschen der Welt…..
Der genaue Start- und Zeitpunkt des Abends wird mit der Voranmeldung verraten.
Termine: Do, 21.7., Fr, 22.7., Fr, 29.7. und Sa, 30.7.2016

Anmeldung nur unter:
rauschen@off-deluxe.de

 Achtung: Die Teilnehmerzahl ist limitiert!
Gefördert durch den Innovationsfond Kunst und den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Baden-Württemberg sowie durch das Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Freiburg.
csm_Logo_Innovationsfonds_Kunst_abe7ffc391Baden-Wuerttemberg-bwLaFT-Logo-2014_RZkulturamt_logo_bwSparksse Logo

Programm Blubinski – temporäre kunstzone im südufer

blubinski_flyer_back_s

Programm Blubinski

Ort: SÜDUFER – Haslacherstraße 41 – 79115 Freiburg

Freitag 04.03.2016 Beginn 20:00

blütenstaubfragmente – tanzperformance von oba boba und die abgründe vs.Tanz: Anela Wischt und Karolin Stächele//

Nemo und die Melancholie des Gehörs eine live foto story von Host/ Ghost+Witness aka Tobias Ergenzinger und Yasemin Aus dem Kahmen

Bar Blubinski

Mit einem Cocktail in der Hand, Musik und exklusiven Darbietungen aus allen Sparten beginnt das Wochenende im Blubinski entspannt. Blue Bar Coctails von Anna Shumaylova

Samstag, 05.03.2016 Beginn 22:00

– conflict – tanzperformance
eine Produktion der Dagada dance company mit Steffi Peitsch und Karolin Stächele

Ʊfer:

Samstag ist die Nacht der Nächte. Wir packen die großen Boxen, Momente und Gefühle aus und gehen erst heim wenn alles verbraucht ist. Mit Dancefloor, Chill-out-Area und natürlich Kunst die aus allen Fugen tropft. Mit musikalischem Programm von Ʊ x Vapor Club.

Ʊ presents: Dj nunu / urte

Bar Blubinski

Freitag, 11.03.2016 Beginn 20:00

MONITORING FOR THREE
Drei Künstler_innen performen permanent. Sie sind jederzeit für das Publikum sichtbar, der Zuschauer entscheidet selbst, wann und wie lange er zusehen möchte. Die Protagonisten gestalten ihren Abend auf der Bühne, im Beisein von Zuschauern. Alles, was die Darsteller_innen tun, wird zum Bühnenprojekt erklärt. Alles wird überwacht. Zu sehen ist eine improvisierte Situation. Wir wissen nicht, was passieren wird. Die Aufgabe der Tänzer_innen ist es, permanent in Aktion zu sein. Das heißt, sie folgen dem Prinzip des Instant Composing, sollen jedoch nach ihrem Bedürfnis entsprechend Pausen nehmen, etwas Trinken, etc. Diese ‚privaten‘ Handlungen werden weiterhin innerhalb der Gesamt- Komposition stattfinden. 

Eine Produktion der KOMPANIE OFFSPACE in Kooperation mit OFF deluxe
Idee und Konzept Louisa Jacobs I Performance Jo Koppe, Mathilde Bonte, Zina Vaessen I Foto Anja Köhne

Bar Blubinski

Mit einem Cocktail in der Hand, Musik und exklusiven Darbietungen aus allen Sparten beginnt das Wochenende im Blubinski entspannt. Blue Bar Coctails von Anna Shumaylova

Samstag 12.03.2016 Beginn 22:00

– Hypnose und Bodyperformance von Markus Beck

–  hamlet ghost scene von  Host/ Ghost+Witness

Ʊfer:

Samstag ist die Nacht der Nächte. Wir packen die großen Boxen, Momente und Gefühle aus und gehen erst heim wenn alles verbraucht ist. Mit Dancefloor, Chill-out-Area und natürlich Kunst die aus allen Fugen tropft. Mit musikalischem Programm von Ʊ x Vapor Club.

 Ʊ presents:  Dj guyus / nord/ urte

 Bar Blubinski

BLUBINSKI- BAR KUNST CLUB im südufer

Für 150 Stunden wird das südufer zu einem Reaktor für Kunst, Leben, Arbeit, Rausch, Gedanken, Gespräche, Ereignisse, Körper und Filmrisse. Freiburger KünstlerInnen verschiedener Sparten experimentieren 2 Wochen lang in verschiedenen Konstellationen im südufer. Am Wochenende öffnet dann das Blubinski, eine Bar für Alle und Keinen, eine Bühne für die Kunst, für Fremd- und Selbstdarsteller, ein Salon für Kneipenphilosophen, eine Fläche für Bewegung und Begegnung und eine Insel für Schiffbrüchige, Drifter und anderes Strandgut.

Öffnungszeiten:

Freitags: 04/11-03-2016

Bar Blubinski 20:00-01:00

Samstags: 05/12-03-2016

Clubinski       ab  22:00

Programm wird in Kürze hier veröffentlicht!
Wer als KünstlerInnen(kollektiv) Interesse hat, bitte mit Betreff „Blubinski“ an blubinski@gmx.net schicken. Dabei ist es erstmal egal, ob du nur Interesse an dem Austausch mit anderen KünstlerInnen hast, etwas zeigen willst, was du erarbeitet hast oder etwas Neues, alleine oder mit anderen, erarbeiten willst, ein Training/Workshop/ Gesprächsformat anbieten willst oder Pfannkuchen kochen magst. Wir suchen natürlich am liebsten spannende, experimentelle und offene Formate, die sich gut in den Ablauf des Abends einfügen, was nicht heißt das es um glatte, unterhaltsame Nummern geht, aber es gibt technische Einschränkungen, ein „lebhaftes“ Publikum und ungewöhnliche Bühnensiutation. Für die Zeit zwischen dem 27. Februar und dem 12. März können wir euch Proberäume und Support im Rahmen der Möglichkeiten bieten, und natürlich einen tollen Ort mit anderen KünstlerInnen und leckeren Getränken in einem spannenden Umfeld.

Kuratiert von OFF deluxe und Ʊ

in Zusammenarbeit mit dem FIFTT und dem E-Werk Freiburg

fälschung der welt – ein plagiat

Fotos Yasemin Aus dem Kahmen von MINZ&KUNST PHOTODESIGN:

www.facebook.com/MINZ.UND.KUNST.PHOTODESIGN

Mit: Frank Albrecht, Isabella Bartdorff, Alice Gartenschläger, Mathias Lodd, Tobias Ruther und Anna Shumaylova
Text: Tobias Ergenzinger
Regie: Tobias Ergenzinger, Tom Schneider
Bühne: Jens Dreske
Kostüm: Franziska Jacobsen
Musik: Tobias Ruther
Produktion: Anna Shumaylova
Stage Management: Linus von Poswik

→ mehr! ←

Fälschung der Welt oder wie Thomas Bernhard mir meine Gedanken gestohlen hat – Ein Plagiat

faelschung_web

Premiere: Do, 22.10.2015

Vorstellungen: Fr, 23./ So, 25/ Do, 29./ Fr, 30./ Sa, 31/ 10. und So, 01.11.2015

je 20:00 Uhr

„südufer“ Haslacher Str. 43, 79106 Freiburg

VV: Badische Zeitung/ BZ-Kartenservice und Reservix

Ein echter Künstler fälscht Bilder alter Meister, ein Fälscher fälscht Geld echter, als das Original, auf Partys lügen alle immer auch wenn sie die Wahrheit sagen, das gleiche gilt für Schlagzeilen. Kommt Ihnen das alles bekannt vor? Das rührt daher, dass unsere Welt nur die schlechte Kopie eines Romans von William Gaddis ist, die von Orson Welles inszeniert wird. Wolfgang Beltracchi hat sich nur an das Drehbuch gehalten. Oder glauben Sie die ganzen Lügen wirklich?

Informationen sind in einer Welt der totalen Digitalisierung berechenbar und somit auch fälschbar geworden. Gleichzeitig bricht ein ästhetischer Kult um das Echte, Authentische aus, das sich vorzüglich vermarkten lässt. Liebe, der eigene Körper, die Identität, unsere Sprache, unsere Arbeit, unsere Ideen. Wie austauschbar sind wir? Oder sind wir schon das Surrogat?

off deluxe arbeitet jenseits von Spartengrenzen und Sehgewohnheiten im Bereich zwischen Performance, Theater und Tanz und begibt sich diesmal auf die Suche nach der verlorenen Authentizität und Schönheit der Fälschung.

Die Wahrheit über die Welt, das Geheimnis im Geheimnis, das Original zum Fake. Und das alles für vier Schauspieler*innen, eine Tänzerin und einen Schlagzeuger.

Mit: Frank Albrecht, Isabella Bartdorff, Alice Gartenschläger, Mathias Lodd,  Tobias Ruther und Anna Shumaylova

Text: Tobias Ergenzinger

Regie: Tobias Ergenzinger, Tom Schneider

Bühne: Jens Dreske

Kostüm: Franziska Jacobsen

Musik: Tobias Ruther

Produktion: Anna Shumaylova

Stage Management: Linus von Poswik

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Baden-Württemberg und durch das Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Freiburg und der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg. Eine Kooperation mit dem südufer Freiburg.

Logo_LaFT_BW_bwkulturamt_logo_bwBaden-Wuerttemberg-bwSparksse LogoindexE-WERK-Freiburg_Logo_NEU2012_gross

 

Zeitverschwenundung! 20.6.2015 Eine Produktion von OFF deluxe und dem E-WERK Freiburg

fotos Daniel Komarchevski Filho und Leonardo Lina

Zeitverschwendung Eröffnung! Avantgarde der Nutzlosigkeit

IMG_2413

mit: Tobias Ergenzinger, Tom Schneider, Franziska Jacobsen, Alice Gartenschläger, Isabella Bartdorff, Sophia Maier, Jens Dreske, Mirjam Karvat, Ives Pancera, Georg Blumreiter und Anna Shumaylova

fotos Leonardo Lina & Daniel Komarchevski Filho

 

DSC_2830 DSC_2855 DSC_2862 DSC_2895
→ mehr! ←

Von einem Glück aus Sinken und Gefahr im Juni 2015

Fotos Yasemin aus dem Kahmen von MINZ&KUNST PHOTODESIGN

www.facebook.com/MINZ.UND.KUNST.PHOTODESIGN

Mit: Isabella Bartdorff, Nicola Fritzen, Anna Shumaylova und Angelika Thiele

Regie: Tom Schneider
Dramaturgie: Tobias Ergenzinger
Bühne: Jens Dreske
Kostüm: Franziska Jacobsen
Musik: Michael Deeg
Produktion: Anna Shumaylova
Stage Management: Linus von Poswik

_DSC0009